SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Badiou, Alain: "Lob der Liebe" [«]

Fluter, Philipp Goll, (12.08.2011)

"In einer Zeit, da 'saubere Kriege' geführt werden, die angeblich ganz ohne Tote auskommt oder in der ein vermeintlich 'kritischer Konsum' verspricht, eine Waffe gegen den Kapitalismus zu sein, obwohl er ihn doch nur weiter stabilisiert, ist auch die Liebe von der 'Light-Ideologie' betroffen. Wenn Partnervermittlungsagenturen 'Liebe ohne Zufall' versprechen oder propagieren, dass man lieben kann, 'ohne der Liebe zu verfallen', dann signalisiert das für Badiou, dass das um sich greifende Sicherheitsparadigma längst auch die privatesten Beziehungen erfasst hat. Wo Partnerkonstellationen so wohlüberlegt geplant werden, hört die Liebe auf, jene ungekennzeichnete Baugrube zu sein, die den Lebensweg unsicher macht.

Dabei verurteilt Badiou die gesellschaftlichen Veränderungen, von denen auch zwangsläufig die Liebe erfasst werden muss, nicht leichterhand. Um der von den Partnerbörsen suggerierten 'hundertprozentigen Risiko-Minimierung' entgegenzuwirken und das Abenteuer der Liebesbegegnung in seiner ekstatischen Radikalität und Unplanbarkeit zu bewahren, fordert Badiou vielmehr eine Neuerfindung der Liebe."

Lesen Sie die gesamte Rezension hier.